Buddhistische Zentren Ost der Karma Kagyü Linie e.V.

An mittlerweile 15 Standorten in ganz Ostdeutschland bietet der Trägerverein Buddhistische Zentren Ost der Karma Kagyü Linie e.V. kostenfreie Meditationsabende und öffentliche Vorträge an. Eine Zurückziehungsstelle im brandenburgischen Fläming bietet den Mitgliedern außerdem die Möglichkeit, ihre Meditationspraxis abseits des Alltags zu vertiefen.

Mehrtägige Meditationskurse des Vereins ziehen jedes Jahr jeweils bis zu 120 Gäste an, darunter der sogenannte Strandkurs bei Greifswald. In Berlin veranstaltet der Verein außerdem regelmäßig Kurse mit hohen buddhistischen Lehrern wie Shamar Rinpoche, Sherab Gyaltsen, Jigme Rinpoche und Lama Ole Nydahl mit bis zu 3000 Teilnehmern. Ihre Anziehungskraft reicht weit über die Region hinaus und bis in europäische Nachbarländer hinein.

Der Verein wurde im Jahr 1992 in Berlin gegründet und finanziert sich aus den Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder. Vorstand und Mitglieder engagieren sich rein ehrenamtlich. Der Trägerverein Buddhistische Zentren Ost der Karma Kagyü Linie e.V. ist einer von acht Regionalvereinen im Buddhistischen Dachverband Diamantweg e.V. und gehört zu einem Netzwerk von 693 Diamantweg-Zentren weltweit. Sie alle wurden von Lama Ole Nydahl auf Wunsch Seiner Heiligkeit, des 16. Gyalwa Karmapa gegründet und stehen unter der spirituellen Leitung von Thaye Dorje, Seiner Heiligkeit dem 17. Gyalwa Karmapa.

Buddhistische Zentren Ost der Karma Kagyü Linie e.V.:

Veranstaltungen der Buddhistischen Zentren in Ostdeutschland

Impressum