Buddhistische Zentren Mitte der Karma Kagyü Linie e.V.

Mitten im Herzen Deutschland bietet der Trägerverein Buddhistische Zentren Mitte der Karma Kagyü Linie e. V. an zurzeit 13 Standorten kostenfreie Meditationsabende und öffentliche Vorträge an.

Größter Publikumsmagnet ist der jährliche, mehrtägige Meditationskurs mit Lama Ole Nydahl in den Kasseler Messehallen mit mehreren tausend Teilnehmern. An allen Standorten organisiert der Verein Vortragsangebote für interessierte Bürger. Insbesondere in Braunschweig finden außerdem regelmäßig Kurse mit hohen buddhistischen Lehrern wie Seiner Heiligkeit, dem 17. Karmapa Thaye Dorje, Sherab Gyaltsen, Jigme Rinpoche und Lama Ole Nydahl statt. Ihre Anziehungskraft reicht weit über die Region hinaus.

Der Verein wurde im Jahr 2000 in Braunschweig gegründet und finanziert sich aus den Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder. Vorstand und Mitglieder engagieren sich rein ehrenamtlich. Der Trägerverein Buddhistische Zentren Mitte der Karma Kagyü Linie e. V. ist einer von acht Regionalvereinen im Buddhistischen Dachverband Diamantweg e. V. und gehört zu einem Netzwerk von 659 Diamantweg-Zentren weltweit. Sie alle wurden von Lama Ole Nydahl auf Wunsch Seiner Heiligkeit, des 16. Gyalwa Karmapa gegründet und stehen unter der spirituellen Leitung von Thaye Dorje, Seiner Heiligkeit dem 17. Gyalwa Karmapa.

Buddhistische Zentren Mitte der Karma Kagyü Linie e.V.:

Veranstaltungen der Buddhistischen Zentren in der Mitte Deutschlands

Impressum