Buddhistisches Zentrum Bremen

Herzlich willkommen im Buddhistischen Zentrum Bremen der Karma Kagyü Linie

Wir bieten jeden Donnerstag um 19:00 Uhr eine zeitgemäße Einführung in die Lehren Buddhas. Im Anschluss gibt es um 20:00 Uhr die Möglichkeit, an einer auf Deutsch geleiteten Meditation teilzunehmen und so einen praktischen Eindruck vom Diamantweg-Buddhismus zu erhalten. Jeder Interessierte kann ohne Voranmeldung sowohl an der Einführung als auch an der Meditation teilnehmen.

Zum Zentrum gehören neben dem Meditationsraum – der Gompa - auch ein Zentrumscafé sowie Shop und Mediathek. In den beiden oberen Etagen leben unsere Zentrums-Bewohner in elf Zimmern. Dort befinden sich zudem zwei weitere Zimmer für Gäste und eine Lounge. Die Bewohner gehören zu den rund 100 Vereinsmitgliedern, die gemeinsam alle unsere Aktivitäten ehrenamtlich organisieren.

"Der Zweck eines Zentrums ist ein Ort bereit zu stellen, wo Menschen sich entwickeln können. Buddhismus hat nur ein Produkt, und das sind reife, freie Menschen."
Lama Ole Nydahl

Unser Bremer Zentrum besteht seit über 30 Jahren. Anfang 2009 wurde uns die wunderschöne weiße Villa am Stern zur Miete angeboten, erbaut 1903 von der Kaufmannsfamilie Korff und zuletzt genutzt als Landesarbeitsgericht. In ehrenamtlicher Arbeit haben wir mit Unterstützung vieler buddhistischer Freunde aus Norddeutschland die über 20 Räume von Grund auf renoviert und darin eine schöne Umgebung für unsere geistige Arbeit gefunden. Lama Ole Nydahl weihte unsere neuen Räumlichkeiten am 29. September 2009 ein. Unser dortiges zehnjähriges Jubiläum feierten wir vom 30. August bis 1. September 2019 mit Gästen aus der Politik, dem Quartier der Wachmannstraße und Freunden aus anderen deutschen Zentren.

Ein wichtiges Projekt für unser Bremer Zentrum ist der öffentlich zugängliche, vier Meter hohe Erleuchtungs-Stupa an der botanika. Die Mitglieder beteiligten sich intensiv an der Füllung und der Organisation der Einweihungszeremonie am 25. Mai 2003. Seitdem kümmern wir uns mit um Pflege und Erhalt. Ein Stupa ist ein Monument für Glück und Frieden in der Welt. Er symbolisiert den erwachten Geisteszustand und ermöglicht dem Betrachter die Ansammlung von positiven Eindrücken im Geist.

Und nicht nur der Stupa lockt zur botanika, sondern auch eine fast zweieinhalb Meter hohe Statue des Buddha Shakyamuni. Ein Geschenk des Dalai Lama an jeden Kontinent der Welt. Der europäische "Friedensbuddha" steht in Bremen, nachdem auch wir unseren Teil zur Überführung und Reinigung beigetragen haben. Eingeweiht wurde die Statue durch die Gelugpa-Schule des Dalai Lama.

Wichtiger Hinweis:

Am 25. Juli finden keine einführenden Erklärungen statt. Die Meditation ist wie gewohnt um 20h.

Am Freitag 26.7., am Dienstag 30.7. und am Freitag 2.8. findet keine Meditation statt. Kommt gern zum Sommerkurs: summercourse.ec

Programm Bremen

Regelmäßige Meditation

jeden Mo. 20:00 Uhr
Meditation auf den 16. Karmapa - auf deutsch angeleitet. Dauer ca. 30 Minuten. Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.
jeden Di. 19:00 Uhr
Meditation auf den 16. Karmapa - auf deutsch angeleitet. Dauer ca. 30 Minuten. Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.
jeden Do. 19:00 Uhr
Informationsveranstaltung - Einführung in den Buddhismus mit Fragen und Antworten. Kostenlos. Im Anschluss Möglichkeit zur Teilnahme an einer angeleiteten Meditation.
20:00 Uhr
Meditation auf den 16. Karmapa - auf deutsch angeleitet. Dauer ca. 30 Minuten. Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.
jeden Fr. 20:00 Uhr
Meditation auf den 16. Karmapa - auf deutsch angeleitet. Dauer ca. 30 Minuten. Kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungen in Bremen

Im Moment haben wir keine Veranstaltungen in Bremen geplant. Interessante Vorträge können Sie jedoch auch gerne in unserer Nähe besuchen.

Veranstaltungen in der Nähe von Bremen

Im Moment sind noch keine weiteren Veranstaltungen in der Umgebung geplant. Bitte erhöhen Sie den Radius oder schauen Sie später noch einmal vorbei.

Wie ist das Buddhistische Zentrum organisiert?

Unsere Diamantweg-Zentren und Gruppen in Deutschland sind in Regionalvereinen organisiert und haben sich im Buddhistischen Dachverband Diamantweg e. V. zusammengeschlossen. Die Vereinsmitglieder übernehmen alle Aufgaben des Zentrumsalltags ehrenamtlich.

Vom Putzen bis zur Programmgestaltung kann sich jeder einbringen. Alle Aktivitäten beruhen auf Freundschaft und Idealismus.

Wir betreiben unsere Diamantweg-Zentren mit den Mitteln aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Mit einem monatlichen Beitrag von rund 25 Euro kann jeder, der das Zentrum unterstützen will, Mitglied werden. Die Vereinsmitgliedschaft ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an den Veranstaltungen. Die Mitgliedsbeiträge werden für Raummieten und den Unterhalt der Zentren verwendet.